Brand lw. Objekt

am .

Aus bisher unbekannter Ursache brach am 9.Juli 2017 gegen 03.00 Uhr ein Brand in einem landwirtschaftlichen Anwesen in Neulendt aus. Zu diesem Einsatz wurden insgesamt 15 Feuerwehren der Alarmstufe 3 alarmiert.

Als wir am Einsatzort eintrafen standen bereits zwei Gebäude in Brand. Unsere Aufgabe war es eine Zubringerleitung vom Löschwasserbehälter in Hochkuchl gemeinsam mit der FF-Kobernaussen zu errichten. Weiters konnten mehrere Rinder aus dem Stallgebäude gerettet werden. Die geretteten Rinder wurden später in einen leer stehenden Stall nach Mettmach gebracht. Auch das rasche Eingreifen der Feuerwehren konnte die Zerstörung der zwei Gebäude durch die Flammen nicht verhindern, jedoch konnten die restlichen Gebäude und fast alle Rinder gerettet werden.

Die in dem Gebäude befindlichen Stroh und Futtervorräte wurden anschließend mit einem Bagger abgeräumt und abgelöscht. Gegen 21:00 konnte „Brand aus“ gegeben werden. Der Einsatz war für uns beendet und wir rückten ins Zeughaus ein um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen.

Für die gute Zusammenarbeit beim Abtransport der Rinder möchten wir uns bei der Firma Ehrenleitner GmbH und Angleitner Johannes von der Rinderbörse bedanken. Ein DANKE auch an alle Personen die während des 18 stündigen Einsatzes für die ausgezeichnete Verpflegung gesorgt haben.

  • Einsatzleiter: HBI Th. Wageneder
  • Manschaftsstärke: 20
  • Einsatzbeginn: 03:25
  • Einsatzende: 21:26